Der Mythos welkt

Im September 2017 war Erbil übersät mit kurdischen Flaggen. Rot-Weiß-Grün mit Sonnenkranz und Partystimmung allerorten. Präsident Masud Barzani war es gelungen, fast die gesamte kurdische Bevölkerung hinter sich zu scharen und seinen Gegnern ein Schnippchen geschlagen. Alles dank des Referendums zur Unabhängigkeit der kurdischen Autonomiegebiete im Irak, das der Ansatzpunkt für eine »geordnete« Sezession der Kurden sein sollte, um den ersten lebensfähigen kurdischen Staat der Neuzeit zu gründen. So die Propaganda.

Barzani sorgte sich wenig um die Reaktion aus Bagdad und noch weniger um Widerstand aus den eigenen Reihen, schließlich hatte seine Strategie, die kurdischen Oppositionskräfte in die Enge zu drängen, gefruchtet. Die hatten vor allem den Alleingang des Präsidenten der Kurdischen Autonomieverwaltung kritisiert und auf die Vollmachten der Volksvertreter gepocht.

Weiter auf Zenith.de

Lascia un commento

Inserisci i tuoi dati qui sotto o clicca su un'icona per effettuare l'accesso:

Logo WordPress.com

Stai commentando usando il tuo account WordPress.com. Chiudi sessione /  Modifica )

Google+ photo

Stai commentando usando il tuo account Google+. Chiudi sessione /  Modifica )

Foto Twitter

Stai commentando usando il tuo account Twitter. Chiudi sessione /  Modifica )

Foto di Facebook

Stai commentando usando il tuo account Facebook. Chiudi sessione /  Modifica )

Connessione a %s...